23 Kommentare

  1. Reinhard

    Sehr gut
    Endlch mal ne transparente Liste…

    Antworten
  2. Joachim

    Hallo,

    Ich habe mich vor zwei Wochen bei beonpush angemeldet und 100$ einbezahlt . Das Geld wurde aber bis jetzt nicht verbucht. Den Support habe ich drei mal angeschrieben. Bis jetzt keine Reaktion. Was ratet ihr mir zu tun?
    Ich möchte bei der Gelegenheit noch erwähnen das ich mit DGM, Betshare und jetzt auch beonpush gescheitert bin, die einige Plattform auf der ich bis jetzt meinen Break Even geschafft und ausbezahlt habe ist map.
    Gruß Jo

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo Joachim,

      das kann ich so aus der Ferne natürlich nicht beantworten.
      Erstmalige Einzahlungen können auch mal mehr Zeit in Anspruch nehmen, da braucht man etwas Geduld.
      Was der Support von keiner Plattform mag, sind Mehrfach-Emails in kurzer Zeit zum gleichen Sachverhalt.
      3 Emails innerhalb 2 Wochen zum gleichen Thema sind entschieden zuviel und da kann es durchaus sein, daß man Dich absichtlich nach hinten einsortiert hat.

      Anmerkungen:

      a) Nicht jede Plattform ist bei der geringsten Verzögerung gleich > Pleite oder eine > Betrüger-Plattform.
      Bis alles rund läuft ist bei allen Zahlungsanbietern und Plattformen etwas Geduld erforderlich!

      b) Zu > BeonPush, > MoBrabus und > GetMyAds
      Ich entnehme zurzeit wöchentlich Gelder von den Plattformen > BeonPush, > MoBrabus und > GetMyAds und das funktioniert bei allen Dreien problemlos.

      c) MAPs
      Auch ich konnte bei MAPs mehr entnehmen, als ich ursprünglich eingezahlt hatte.
      Meine Kritik an MAPs bezog sich darauf, daß die Plattform im Vergleich zu anderen Plattformen viel zu teuer und trotzdem wesentlich langsamer im Account-Aufbau ist.

      Beste Grüße
      Hermann Hrobak

      Antworten
      • Hermann Hrobak

        Hallo Lisa,

        bzgl. BoomDirect und Tradeo muß ich Sie noch um etwas Geduld bitten, denn nach der Trennung von Tradeo wird BoomDirect alle notwendigen Schritte für uns durchführen, unser Tradeo-Guthaben auf den den neuen Partner FXGlobe zu übertragen. Wir müssen uns um nichts kümmern.
        Ich gehe deshalb davon aus, daß man uns informieren wird, wenn wir wieder aktiv werden müssen.

        Ich bleibe d’ran und melde mich wieder, wenn es soweit ist.

        Beste Grüße
        Hermann Hrobak

        Antworten
    • Ute

      Hallo Joachim!

      Wenn die Einzahlung bei BeonPush über Payza lief: In der E-Wallet bei Beonpush nochmals auf Payza klicken, dann rechts auf Link „If your deposit was not done …“. Reference-No. von Payza eintragen. Bei meinem Ref. war das Geld dann sofort gutgeschrieben, bei mir hat es ca. drei Stunden gedauert vor einigen Tagen, weil gerade an der Website rumgebastelt wurde.

      Viel Erfolg!
      Ute

      Antworten
  3. Bernhard

    Hallo Ute,

    diese Informaion hätte ich gerne schon vor Tagen gehabt. Deine Vorgehensweise klappt einwandfrei und sekunden schnell. Danke für den super Tipp!

    LG Bernhard

    Antworten
  4. Jens

    Bekomme von PAYZA kein Geld auf mein Bankkonto weil die Bank angeblich nicht verifiziert ist. Habe aber vorgängig von dort auf Payza eingezahlt.

    Der Support antwortet nicht.

    Was kann ich unternehmen, ist schon 3 Wochen in der Pipeline

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo Jens,

      da hilft nur eines, nämlich > „Verifizieren“.

      Anmerkung:
      Die Verhalten der Zahlungsanbieter ist oft unlogisch und der Verfizierungsvorgang meistens sehr nervig, bis die hochgeladenen Doumente akzeptiert werden, aber es führt auch kein Weg daran vorbei.
      Damit haben wir uns abzufinden, egal ob es uns passt oder nicht, die Zahlungsanbieter sitzen am längeren Hebel.

      Beste Grüße
      Hermann Hrobak

      Antworten
  5. Josef Krainer

    Einmal ein ganz grundsätzlicher Gedanke. Wenn aus 5 Dollar binnen einem Monat 6 Dollar werden ist das eine monatliche Rendite von 20% und eine jährliche Rendite von 240%. Das würde bei Aufwand/Kosten = Null so sein. Ganz egal mit welchen „wilden“ Erklärungen diese wundersame Geldvermehrung erklärt wird – in der „normalen“ Wirtschaft. Die Durchschnittsrendite der zehn besten (!) Unternehmungen der Welt lag bei etwa 30%. Nur mal so zum Nachdenken puncto Revshare und sonstigen Projekten aus diesem Bereich.

    Antworten
  6. Lisa

    Hallo Hermann

    Wie sieht es mit Boomdirect aus? Leider finde ich nichts mehr auf ihrer Seite.

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo Lisa,

      BoomDirect hat das Plattform-Konzept von einem Revshare-Programm zu einem Trading-Programm geändert.
      Ich habe grundsätzlich nichts gegen Trading-Plattformen (ich habe selbst zwei im Programm > MerchantShares und > EvoBinary), aber ich habe sehr wohl etwas gegen diese Art von Trading, wie es BoomDirect anbietet, bei dem das Verlustrisiko viel zu hoch ist.

      Beste Grüße
      Hermann Hrobak

      Antworten
  7. gerold schluga

    hallo herr hrobak, zu prof 25 habe ich eine interessante mitteilung über profit25 gefunden, wenn sie über sagres advertisement ltd hineingehen, erkennt man, dass diese profit 25 gar nicht mehr existiertund gar nicht mehr auszahlen kann-seit 15.06.16 andere inhaber-lesenswert

    Antworten
  8. Alexander

    Hallo Hermann,
    ich überlege bei FAP einzusteigen da dein Bericht vielversprechend klingt und wollte fragen ob diese Seite seit deinem Bericht Stabil läuft.
    Da ich von einem Bekannten jedoch gehört habe das es dort Auszahlungsprobleme gibt, ich wollte deine Meinung hören da du diese Seite bei dir vorgestellt hast.
    Danke für deine immer Informativ gelungene Seite.
    Viele Grüße
    Alexander

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo Alexander,

      meine verspätete Antwort ist der Tatsache geschuldet, daß Dein Kommentar als Spam eingeordnet wurde.

      Zu FortAdPays (FAP):
      Ich bin von FAP mittlerweile enttäuscht, weil die Einnahmen mehr und mehr sinken und langsam uninteressant werden.
      Deshalb kann ich Dir FAP heute nicht mehr empfehlen und ich glaube auch nicht, daß sich das zukünftig bessern wird.
      Das ist auch der Grund dafür, daß ich FAP auch aus meinen Favoriten entfernte.

      Plattformen, die ich zurzeit empfehle sind:
      > GetMyAds (GMA)
      > Recyclix
      > Merchant Shares
      > TrafficPowerLine (TPL)
      > Evo Binary

      Beste Grüße
      Hermann Hrobak

      Antworten
      • Alex

        Hallo Herman, danke für die ausführliche Berichte.
        Ich bin leider auf das GETMYADS reingefahlen und viel Geld verloren. Leider zur Zeitpunkt der Investition hab ich deine Seite nicht gekannt und mich auf die Aussagen von guten Bekannten gestützt. Jetzt hab ich natürlich keine Lust mehr Geld zu verlieren, deshalb frage dich was heut zu Tage möglich ist.
        Die merchantshares und hourpower habe ich schon sowie richmondberks auch.
        Aber ich habe nur kleine Summen investiert nach Streuenprinzip.
        Ich bin Rentner und brauche erstens Beschäftigung am Rechner oder Handy und zweiten die Zusatzeinkommen zu meine Hungerrente. Beste Grüße. Alex
        PS.
        Wie ist mit Klicken, ich habe viel Zeit.

        Antworten
        • Hermann Hrobak

          Hallo Alex,

          aufgrund der vielen Plattform-Pleiten in letzter Zeit habe ich mein Konzept geändert und investiere nur noch an Plattformen, bei denen unser Geld sicher ist, sofern solche Plattformen überhaupt existieren.
          Lese dazu meinen folgenden Blogartikel > http://pc-heimarbeit.net/meine-konzept-aenderung-1

          Zu den beiden Matrix-Plattformen > BitcoinStep und > RedeX
          habe ich mit meinen Partnern eigene Strategien entwickelt,
          bei denen alle Partner/innen gleichmäßig vorankommen
          und alle Geld verdienen.

          Der Neue und alles entscheidende Service ist bei uns,
          daß die komplette Übernahme der Verwaltung durch meine Partner und mich,
          bei voller Transparenz für alle Beteiligten.
          Damit wird ein gleichmäßiger Matrix-Aufbau gewährleistet mit dem alle Mitglieder schneller die Auszahlungen am Ende jeder Matrix erreichen.

          Einstiegs-Möglichkeiten:

          > BitcoinStep
          Schnellerer Einstieg > „Das goldene Dreieck“
          > 3 eigene Accounts = 3 x 0.06 = 0.18 BTC
          > 1 Account beim Einstieg bezahlen = 0,06 BTC
          > 2 Accounts erst vom ersten Gewinn bezahlen = 0,12 BTC
          Info + Anmeldung hier > http://bitcoinstep-fairness-offensive.viralteam.net/
          Info > http://pc-heimarbeit.net/bitcoinstep1

          > RedeX
          Strategie-1 > Die Glorreichen Sieben = 0,035 BTC
          7 Positionen in Fläche-1 = (7 x 0,005 BTC)

          Strategie-2 > Die Glorreichen Sieben 1PLUS = 0.099 BTC
          7 Positionen in Fläche-1 +
          1 Position in Fläche-2 = (0,035 + 0,064)

          Info > http://pc-heimarbeit.net/redex
          Alle RedeX-Artikel > http://pc-heimarbeit.net/category/redex

          Zu > PS
          Seit der MerchantShares-Umwandlung von einer Invest-Plattform in eine Werbe-Plattform muß man auch hier täglich Klicken.
          Die Anleitung dazu findest du über folgenden Link unter Merchant Shares > NEU“:
          https://www.dropbox.com/sh/798rbf7wuqz8gtx/AAAshUReuf5cJNtBnvN1jjlia?dl=0

          Meine Empfehlung:
          Nachdem die Einstiegskosten bei beiden Plattformen sehr gering sind,
          empfehle ich den Mindest-Einstieg in beide Plattformen.
          Wer etwas mehr Geld investieren möchte, kann das natürlich auch,
          indem er die Einstiegs-Varianten mehrmals bucht.
          Das ist möglich, weil hier jedes Mitglied beliebig viele Accounts haben kann!

          Beste Grüße
          Hermann Hrobak

          Antworten

  9. Hallo,
    Ich beobachte die Szene schon 15 Jahre – absolut unverständlich, dass solche Geschichten noch immer zigtausende „Investoren“ anziehen. „Jahresrenditen“ von mehr als 10% können nur Beschiss sein, ober offensichtlich sind alle der Meinung „rechtzeitig“ ein- und wieder auszusteigen. Bei der Flut derartiger Gaunereien gehen leider wirklich gute Sachen komplett unter und der online Bereich bekommt ein nochs chlechteres Image als er eh schon hat.
    Josef, Klagenfurt

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo Josef,

      mit deiner Behauptung, daß „Jahresrenditen von mehr als 10%“ Betrug sein müssen, liegst du glücklicherweise völlig falsch.
      Das stimmt nur für die normalen Geldanlagen bei Banken und Versicherungen.
      Aber schon bei ganz normalen Geldanlagen in Aktien hast du schon nicht mehr recht.
      Und spätestens bei den (allerdings sehr wenigen) seriösen AutoTradern, die selbständig mit mittlerweile guter Software Monats-Renditen zwischen 3% und 8% erwirtschaften > (Siehe http://pc-heimarbeit.net/imfx-autotrader-1).
      In Kürze werde ich auf meinem Blog > http://pc-heimarbeit.net/ einige kostenlose AutoTrader vorstellen, die trotzdem seriös arbeiten und Gewinne erwirtschaften.

      In folgendem Punkt hast du allerdings recht:
      Die vielen Pleite- und Betrüger-Plattformen besonders in der jüngsten Verganheit beschädigen das Image der Branche erheblich.

      Deshalb habe ich jetzt einen radikalen Kurswechsel vorgenommen > (Siehe – http://pc-heimarbeit.net/meine-konzept-aenderung-1).
      Ich investiere nur noch in Plattformen, bei denen die Betreiber keinen zentralen Zugriff auf die eingezahlten Gelder aller Mitglieder haben, wie das bei > RedeX und > BitcoinStep gegeben ist.

      Beste Grüße
      Hermann Hrobak

      Antworten

      • Hallo Hermann,
        Ich wünsche dir sehr, dass es mit dem Autotrader längere Zeit gut geht, wäre aber die ganz große Ausnahme. Ansonsten kann ich mich nur deiner Empfehlung „Hände weg von Autotradern“ anschließen. ich würde generell Autotrader als ganz besonders gefährlich einschätzen puncto Gaunerei.

        Antworten
        • Hermann Hrobak

          Hallo Josef,

          auch ich stufe die meisten AutoTrader nicht nur als sehr riskant, sondern sogar als kriminell ein, denn 9 von 10 AutoTrader sind die reinsten „Geldvernichtungs-Maschinen“ und sind meiner Meinung von Beginn an nur auf Betrug angelegt.
          Aber wie immer, gibt es auch die andere Seite, die seriös arbeitet, auch wenn es nur eine kleine Minderheit ist, aber es gibt sie.

          Beste Grüße
          Hermann Hrobak

          Antworten
  10. Dana Seidler

    Hallo Herr Hrobak
    Ich möchte fragen ob Sie Deutsche Anleger Club können.Ich kann nicht etwas schlechtes über dieser Club finden.
    http://deutscheranlegerclub.eu/
    http://bit.ly/dac-deutscheranlegerclub
    Was ist Ihrer Meinung?Ich möchte dort mit 3000 Euro einsteigen.Werden Sie mir das empfehlen?
    Danke für Antwort
    Dana

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo Dana,

      ich bin zurzeit in Urlaub und bitte dich deshalb um Nachsicht für die verspätete Antwort.
      Aufgrund meiner negativen Erfahrungen in den letzten zwei Jahren investiere ich in keine neuen Plattformen mehr.
      Den „deutscheranlegerclub“ kenne ich nicht und kann dir deshalb auch keine Empfehlung geben.
      Ich lege mein Hauptaugenmerk zukünftig nur noch auf > „Affiliate Marketing“ (http://pc-heimarbeit.net/affiliate-marketing),
      denn hier kommt es allein auf meine Aktivitäten an
      und ich bin nicht von Plattform-Betreibern abhängig, die ich nicht kenne!

      LG
      Hermann

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.