6 Kommentare

  1. Roger Sonderegger

    Lieber Hermann

    Vorerst einmal möchte ich dir für deinen Blog danken… ich zieh meinen Hut – ganz grosses Kino. Da stecken Stunden und Tage von Recherchen dahinter. Das ganze dann noch verständlich zu schreiben so dass es „fast“ jeder begreift verdient allerhöchste Anerkennung. Wollte eigentlich auch so etwas ähnliches aufziehen – werde das vermutlich auch tun – denn auch mir ist es ein riesengrosses Anliegen, dass andere Menschen nicht dieselben Fehler begehen die beging… Aber ob ich das in deiner Professionalität hinkriege bleibt dann dahin gestellt… denn dein Blog ist schon eine Hausnummer….

    Jetzt habe ich noch ein zwei Fragen:

    – GPA wird von dir ja auch beworben – du schreibst aber dass Du das ganze noch nicht wirklich analysieren konntest – Ich meinerseits finde GPA extrem komplex und für Neueinsteiger nicht wirklich einfach. Registriert habe ich mich schon länger einmal.. aber noch nichts einbezahlt… Wie stehst Du hier bezüglich einer Investition?

    – Bitcoin – werde ich sicherlich machen…. was hältst du von Onecoin?

    – PokerAutomatics – der blaue Link ist bei Dir „durchgestrichen“… hat das irgendeine Bedeutung oder ist das ein technischer „Fehler“??

    – MeoClick – du schreibst in einem deiner Antwortmails an einen User dass noch keine Auszahlungen gemacht werden können – ist dieser Status nach wie vor aktuell? Und wann wird die „deutsche“ Seite verfügbar sein??

    freue mich auf deinen Feedback.

    Herzliche Grüsse

    Roger Sondergger

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo Roger,

      vielen Dank für das Lob bzgl. meines Blogs > http://pc-heimarbeit.net.

      Nun zu Deinen Fragen:

      > Zu GetProfitAdz (GPA):
      Zwischenzeitlich habe ich mich auch intensiver mit GPA beschäftigt und ich bin begeistert. Die Komplexität der GPA-Einnahmequellen reduzieren sich erheblich auf ein Minimum, wenn man sich nur auf das Wesentliche konzentriert und das sind
      1. $25 AdPacks = Revenue Share = Umsatzanteile
      2. Referral-Provisionen, wenn man auch vor hat, neue Mitglieder anzuwerben (sponsern).

      > Zu BitCoin:
      Ja, das ist absolut empfehlenswert, denn BitCoin ist eine Revolution auf dem Währungssektor (wie früher das Telefax und später das Internet) und über den BitClub haben wir die grandiose Möglichkeit mehrgleisig mitzuverdienen – und zwar lebenslang!

      > Zu OneCoin:
      Es gibt viele „Trittbrettfahrer“, die virtuelle Währungs-Programme auf den Markt werfen. Onecoin gehört auch dazu und wird von einer Bulgarin mit einer nicht gerade positiven Vergangenheit betrieben. OneCoin ist ein Abklatsch von U-Token, von denen man gar nichts mehr hört, seitdem es einige Verhaftungen gegeben hat.
      Mehr Infos > http://ef-magazin.de/2015/12/04/8043-pseudo-kryptowaehrung-finger-weg-von-onecoin.

      > Zu Poker Automatics:
      Bei dem „durchgestrichenen“ Link handelt es sich um einen technischen Defekt, den ich leider noch nicht beseitigen konnte. Der Link ist aber voll funktionsfähig.

      > Zu Meoclick:
      Meoclick befindet sich noch bis zum 01.02.2016 in der Prelaunch-Phase (Vor-Eröffnungs-Phase) und in dieser Zeit sind bei keiner Plattform Entnahmen möglich. Entnahmen werden also frühestens ab 01.02.2016 möglich sein.
      Wann die angekündigte deutschsprachige Meoclick-Webseite kommen wird, das weiß ich leider nicht. Aber die wenigen Funktionen, die man braucht, um bei Meoclick zurecht zu kommen, sind mit meinen Anleitungen unproblematisch. Außerdem wird es ab 01.02. eine neue Webseite geben, die leichter zu bedienen sein soll.

      Beste Grüße
      Hermann Hrobak

      Antworten
  2. djandy

    Hallo / die Frage ist nur – wie sieht denn die sogenannte Garantie aus.
    Mit was außer dem Worten, ist sie denn abgesichert.
    Wenn es die Seite von heute auf morgen nicht mehr gibt(was ja nicht ungewöhnlich ist heut zu Tage), wie bekommt man dann „garantiert“ sein Geld ?

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo djandy,

      wenn Du genau gelesen hättest, dann müsste Dir aufgefallen sein, daß diese > 100%-Geld-zurück-Garantie für den Fall gilt, in dem sich Poker Automatics von einem Mitglied trennt, da Poker Automatics in diesen Fällen über seine Finanzen selbst verfügen kann.

      Das würde natürlich nicht in einem Insolvenzfall gelten (wie bei jedem anderen Unternehmen auch!), da in so einem Fall ja ein Insolvenzverwalter über die Verteilung des Restvermögens entscheidet.

      Von so einem Fall gehe ich aber nicht aus, denn sonst wäre ich nicht selbst bei diesem Unternehmen investiert und würde diese Plattform auch nicht weiter empfehlen!!!

      Beste Grüße
      Hermann Hrobak

      Antworten
  3. ingeborggs

    Hallo lb. Hermann,

    es geistern Gerüchte/Erzählungen herum, dass „Pokeram“ sein Geschäft an andere Betreiber bzw. an einen anderen Betreiber verkauft hätte. Die Szene ist eben diesbezüglich ziemlich nervös. Ist Dir darüber was zu Ohren gekommen.

    Gruß
    Inge

    Antworten
    • Hermann Hrobak

      Hallo Inge,

      dazu habe ich folgendes im Netz gefunden:
      ————————————————————
      Info zu > Pokerautomatics_2016-02-23

      Ein amerikanischer Investor hat die rentable Firma übernommen.
      Dies ist eigentlich völlig uninteressant, denn die Qualität eines Mercedes wird ja nicht durch die Aktionärsstruktur bestimmt. Dennoch hat es ganz kurzfristig Auswirkungen, da in einer kleinen Firma die erforderlichen Arbeiten natürlich die Arbeitskapazität belasten. Daher gibt es aktuell Verzögerungen im Support und bei der Auszahlung von größeren Beträgen.

      Es gibt zwar aktuell Gerüchte, dass sich die alten Besitzer mit dem Guthaben abgesetzt hätten, tatsächlich gibt es dafür keine Bestätigung. Dennoch setzen wir Pokerautomatics zunächst auf die Beobachtungsliste. Die russische und indonesische Version ist vom Netz genommen worden und die russischen Paymentsysteme entfallen.

      Dies kann aber auch einfach ein „amerikanischer Ansatz“ sein… Künftig sollen Beträge zwischen den unterschiedlichen Paymentprocessorer verschoben werden können – dies ist m.E. problemlos möglich, da die Gelder in den Pokeraccounts liegen.

      Quelle: http://deutschlandteam.nl/infos%20fuer%20partner.htm
      ————————————————————

      Beste Grüße
      Hermann Hrobak

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.